News und Presse

GT Nexus in der Presse

Partnerlandschaft: Von der Kette zum Netzwerk

Kein Unternehmen wirtschaftet heute für sich allein. Um weltweit erfolgreich zu sein, muss sich jedes Unternehmen auf sein Partnerökosystem verlassen können. Damit wandelt sich die Lieferkette zu einem Versorgungsnetz: Die Anbindung ans Netzwerk oder vernetztes ERP ermöglicht den ganzheitlichen Blick aufs Ökosystem.

Vernetzte Sicht auf alle globalen Operationen

Hanjin-Shipping-Konkurs stoppt 400 000 Seefrachtcontainer. Sie sind voll mit Ware, die nicht rechtzeitig an ihrem Bestimmungsort ankommen wird. Ereignisse wie die Insolvenz von Hanjin machen einmal mehr wieder deutlich, dass Volatilität und Risiko die Welt des globalen Handels immer wieder erschüttert.

Keine Industrie 4.0 ohne digitalisierte Supply Chain

Ein komplett neues Ökosystem, das Hersteller, Logistikdienstleister und Kunden mit Hilfe von Digitalisierungstechnologien vernetzt, ist eine Vision der Industrie 4.0. Jedoch dreht sich Digitalisierung dabei häufig nur um die Produktion. Um Güter auch effizient zum Kunden zu bringen, ist neben der physischen Transportkapazität der Einsatz neuer Technologien unabdingbar.

Hanjin-Konkurs: Über 400.000 Container sorgen für empfindliche Störung der weltweiten Lieferketten

Hanjin Shipping Co., eine der größten Reedereien der Welt, hat letzte Woche Konkurs angemeldet. Die Konsequenz: Hanjin nimmt keine Ladung mehr an, Häfen weisen Schiffe von Hanjin ab.

GT Nexus Shipper Council würdigt Hapag-Lloyd

Die Community von Supply-Chain-Verantwortlichen globaler Unternehmen, zeichnet Hapag-Lloyd mit dem Ocean Performance Award 2016 aus. Gewürdigt wird damit die Rolle der Reederei im Bereich Kundenbetreuung und Datenqualität.

Digitalisierung in der Logistik – Anspruch und Wirklichkeit

Unternehmen haben die Wichtigkeit der Digitalisierung für die Logistik erkannt, beginnen aber nur zögerlich mit der Transformation der Lieferkette. Fast die Hälfte der Unternehmen setzt in der Kommunikation mit Partnern in der Lieferkette immer noch an erster Stelle auf traditionelle Methoden wie Telefon, Fax und E-Mail.

Lieferkettenfinanzierung neu definiert – mit Hilfe von Big Data und Cloud

Die klassische Handels- und Lieferantenfinanzierung ist so alt wie der Welthandel selbst. Zwar hat in den letzten 20 Jahren die fortschreitende Digitalisierung viele der ursprünglich papierbasierten Prozesse automatisiert und damit erheblich effizienter gemacht. Wirklich revolutioniert hat sich die Supply-Chain-Finanzierung durch die elektronische Abwicklung der Zahlungsprozesse allerdings nicht.

Auszeichnung für Luftfracht-Transparenz der Panalpina

GT Nexus Shipper Council würdigt Panalpina für ihre Führungsrolle im Bereich Kundenbetreuung und Datenqualität.

Cloud: Zentrale Dateninstanz für die Supply Chain

Anfang Juli traten die neuen Richtlinien zur Verifizierung des Bruttogewichts von Containern in Kraft. Die Umsetzung der Vorgaben gestaltet sich schwieriger als erwartet und kann zu Verzögerungen der Zeitfenster in den Lieferketten der Unternehmen und Störungen im globalen Handel führen, warnt Stefanie Wagensonner von GT Nexus.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier erhalten Sie die aktuellsten Informationen über GT Nexus.

Halten Sie sich auf dem Laufenden was Supply Chain Best Practises, aktuelle Trends und Brancheninnovationen angeht. Abonnieren Sie unsere Thought Leadership News.

Wählen Sie eines oder mehrere:


Ihre Kontaktdaten:

Registrierung erfolgreich

Vielen Dank für ihre Registrierung! Die neuesten Updates sind auf dem Weg zu ihrem Posteingang.